Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

„aufstehen“ – Chance oder Spaltpilz?

11. Oktober um 19:00 - 21:00

Veranstaltung Navigation

Print Friendly, PDF & Email
Streitgespräch und Diskussion mit Sascha Staničić (AKL Berlin) und Ralf Krämer („aufstehen“)
zu den Fragen:
– was will „aufstehen“ und wo steht das Projekt aktuell?
– stärkt oder schwächt „aufstehen“ DIE LINKE?
– wie kann dem Rechtsruck etwas entgegengesetzt werden?
Wann? Donnerstag, den 11. Oktober um 19 Uhr
Wo? Karl-Liebknecht-Haus, Konferenzsaal 1, Kleine Alexanderstr. 28, 10178 Berlin
Am 4. September gründete sich „aufstehen“. In ihren Newsletter haben sich bereits über 150.000 Menschen eingetragen. Unter den bekannten Unterstützer*innen befinden sich Mitglieder der Parteien DIE LINKE, SPD, Grünen sowie Journalist*innen, Professor*innen und Gewerkschafter*innen.

Die parteiinterne Strömung der LINKEN Antikapitalistische Linke (AKL) steht dem Projekt kritisch gegenüber, weil es sich politisch rechts von der LINKEN positioniert und auf eine rot-rot-grüne Regierung setzt. Am 11. Oktober soll diskutiert werden, ob diese Kritik berechtigt ist oder ob „aufstehen“ eine Chance zur Stärkung der Linken in Deutschland ist. Neben den beiden Inputs wird es ausreichend Raum für Fragen und Debattebeiträge geben.

Details

Datum:
11. Oktober
Zeit:
19:00 - 21:00

Veranstaltungsort

Karl-Liebknecht-Haus, Konferenzraum 1
Kleine Alexanderstr. 28
Berlin, Berlin 10178 Deutschland
+ Google Karte

Veranstalter

AKL Berlin
Telefon:
0176 23 81 66 70
E-Mail:
t.fuerup@gmx.de