Protokoll Telefonkonferenz BSpR der AKL am 25.06.2018

Print Friendly, PDF & Email

Anwesende:  Thies, Sylvia, Jürgen, David und Tim

Beginn:  17 Uhr

TO:

1. Begrüßung / Formalia

2. Aktuelle Situation nach dem Parteitag in NRW

3. Aufgabenverteilung im neuen BSpR
4. Planung bis zum Ende des Jahres

5. Vorgriff auf den Europaparteitag im Februar 2019 in Bonn

6. Finanzen / Anschaffungen (Fahnen ect.)

7. Publikationen (Bulletin, Aufruf etc.)

8. Sonstiges

Zu 1:

Die Redeleitung übernimmt Thies, das Protokoll schreibt Tim

 

Zu 2:

Es wurde über den Ausgang der Wahlen zum NRW Vorstand diskutiert. Einige AKLer*innen gehören auch dem neuen Vorstand an.

Insbesondere freuen wir uns über die Wahl von Inge Höger zur Landessprecherin.

 

Zu 3:

Tim übernimmt alle organisatorischen Angelegenheiten, Zuständigkeiten für die Länder werden noch verteilt. Tim macht eine Aufgabenliste und schickt diese rum. Bisher bearbeitet den Twitter-Account David, die Website wird von Tim und Sebastian betreut. Die Facebook-Betreuung wird nochmal diskutiert.

Wir versuchen durch SMS-Verteiler eine schnellere Kommunikation hinzubekommen. Das soll erstmal so ausprobiert werden.

 

Zu 4:

Der nächste Länderrat soll im September stattfinden und hat das Thema Nahost-Konflikt. Ein weiteres Thema wird die Migrations-Debatte sein.

Tim macht eine Zeitschiene für die weitere politische Planung. Die letzte Länderratssitzung in diesem Jahr könnte mit dem geplanten Ratschlag verbunden werden – Termin könnte Ende November sein. Thema wird dann die Positionierung zu Europa sein. Ob und wie ein Ratschlag stattfinden könnte, soll von Jürgen und Tim vorab besprochen werden.

 

Zu 5:

Die Koordinierung mit linken Strömungen soll auf der nächsten TelKo besprochen werden.

Länderratssitzung Ende November wird sich mit der Europawahl beschäftigen.

 

Zu 6:

Wird demnächst nochmal genauer besprochen. Wir haben aus unserem Budget erst ca. 1000 Euro ausgegeben. Da geht aber auch noch einiges an Fahrtkosten für den letzten Länderrat weg. Am Ende des Jahres könnte dennoch Geld da sein, um Fahnen oder Aufkleber zu bestellen. Das wird dann ein anderes Mal geklärt.

 

Zu 7:

Jürgen spricht mit der Redaktionsgruppe des Bulletin, wann eine neue Ausgabe erscheinen soll. Thema wäre dann die Positionierung zur EU und der kommende Europaparteitag. Mögliches Erscheinungsdatum sollte spätestens im Oktober sein.

 

Zu 8:

Ende:  18 Uhr

Für die Richtigkeit:  Tim Fürup

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.